Lucia Eckerskorn-Schwan

Heilpraktikerin, Klassische Homöopathin  

Klassische Homöopathie ist eine sanfte Heilmethode, welche die individuelle Ganzheit von Körper, Geist und Seele des Menschen berücksichtigt.
Sie beruht auf festen, natürlichen Prinzipien, die auf Erkenntnisse des deutschen Arztes und Chemikers Samuel Hahnemann (1755 –1843 ) zurückgehen.

Homöopathische Arzneimittel werden dem Patienten in sehr feinen energetischen Dosierungen verabreicht, um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und den Organismus ins Gleichgewicht zu bringen. Da keine toxischen Nebenwirkungen auftreten können, ist die Homöopathie für jedes Alter geeignet.

Die Stärke der Homöopathie liegt vor allem bei chronischen oder wiederkehrenden Krankheiten, wie z.B. Allergien, Infektanfälligkeit oder chronischen Schmerzzuständen. Fortgeschrittene Krankheitszustände kann die Homöopathie positiv begleiten.

Die homöopathische Behandlung gilt nicht der Krankheit, sondern dem kranken Menschen. In einem Anamnesegespräch und anhand der klinischen Diagnostik werden die Symptome des Patienten erfasst und Gewohnheiten, Charakter, körperliche und psychische Symptome sowie Vorerkrankungen und Erkrankungen in der Familie festgehalten und mit einem Heilmittel abgeglichen.

Symptome, die typisch für ein Krankheitsbild sind, sind für den Homöopathen nicht so wichtig wie jene, die bei dem Patienten individuell oder besonders stark ausgeprägt sind. Auch bei gleicher medizinischer Diagnose ist es daher wahrscheinlich, dass zwei Patienten aufgrund der individuellen Unterschiede nicht das gleiche homöopathische Mittel erhalten.