Lucia Eckerskorn-Schwan

Heilpraktikerin, klassische Homöopathin

 

Termine nach Vereinbarung

Telefonsprechstunde täglich von 9.00 – 10.00 Uhr

Mobil 0176 23105626

mail@leschwan.de
www.praxis-leschwan.de

Praxis für klassische Homöopathie

Lucia Eckerskorn-Schwan

 

Willkommen in der Praxis für Klassische Homöopathie …

in der ich mich seit 2004 dieser sanften Heilmethode widme, zu der mich meine überraschend guten Erfahrungen mit meinen eigenen Kindern führten. Bis heute freue ich mich und staune, welch wunderbar positive Wirkung diese feinen energetischen Dosierungen auf die Selbstheilungskräfte haben.

Die Behandlungen beginnen mit einer sorgfältigen Berücksichtigung aller vorhandenen Diagnosen und einem Patientengespräch, in dem die Ganzheit von Körper, Geist und Seele des Menschen, Vorerkrankungen und Familiengeschichte berücksichtigt werden.

Gerne beantworte ich Ihre Fragen und begleite sie auf Ihrem Weg zu mehr Gesundheit

Termine nach Vereinbarung

 

Telefonsprechstunde täglich von 9.00 – 10.00 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten können sie mir gerne eine Nachricht per Mail, Messenger oder Anrufbeantworter übermitteln, ich melde mich dann baldmöglichst. In dringend akutem Geschehen natürlich umgehend.

 

Klassische Homöopathie ist eine sanfte Heilmethode, welche die individuelle Ganzheit von Körper, Geist und Seele des Menschen berücksichtigt.
Sie beruht auf festen, natürlichen Prinzipien, die auf Erkenntnisse des deutschen Arztes und Chemikers Samuel Hahnemann (1755 –1843 ) zurückgehen.

Homöopathische Arzneimittel werden dem Patienten in sehr feinen energetischen Dosierungen verabreicht, um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und den Organismus ins Gleichgewicht zu bringen. Da keine toxischen Nebenwirkungen auftreten können, ist die Homöopathie für jedes Alter geeignet.

Die Stärke der Homöopathie liegt vor allem bei chronischen oder wiederkehrenden Krankheiten, wie z.B. Allergien, Infektanfälligkeit oder chronischen Schmerzzuständen. Fortgeschrittene Krankheitszustände kann die Homöopathie positiv begleiten.

Die homöopathische Behandlung gilt nicht der Krankheit, sondern dem kranken Menschen. In einem Anamnesegespräch und anhand der klinischen Diagnostik werden die Symptome des Patienten erfasst und Gewohnheiten, Charakter, körperliche und psychische Symptome sowie Vorerkrankungen und Erkrankungen in der Familie festgehalten und mit einem Heilmittel abgeglichen.

Symptome, die typisch für ein Krankheitsbild sind, sind für den Homöopathen nicht so wichtig wie jene, die bei dem Patienten individuell oder besonders stark ausgeprägt sind. Auch bei gleicher medizinischer Diagnose ist es daher wahrscheinlich, dass zwei Patienten aufgrund der individuellen Unterschiede nicht das gleiche homöopathische Mittel erhalten.

Profil

Studium der Psychologie an der Uni Trier, 1987 bis 1990

Heilpraktikerin seit 2000

Mutter von 3 Kindern

 

Homöopathische Ausbildung:

  • Zentrum für Naturheilkunde, München
  • George Vithoulkas Stiftung, Stockdorf
  • Akademie für klassische Homöopathie, Gauting, Abschluss 2004
  • Fortbildung und Supervision bei namhaften Homöopathen wie George Vithoulkas, Tjado Galic, André Saine
  • Langjährige Mitarbeit bei der Fachzeitschrift „Homöopathie Zeitschrift HZ”
  • Zertifizierung bei der Stiftung Homöopathie-Zertifikat SHZ